Mittwoch, 18. Dezember 2013

Spiegelbild Medusa

Was geht so in der Welt der Reichen und Schönen?

Kleines Update aus meinem Leben und so.

Also erstmal: Weihnachtsstimmung ist tatsächlich so semivorhanden. Könnte besser sein, nicht zuletzt weil ich weiß, wie schnell das ganze immer vorbei ist und dann alles so ohne bleibenden Eindruck endet - einfach als wäre garkein Fest gewesen - aber auf die paar Stunden die es andauert lass ich mich dieses Jahr einigermaßen ein.

Vor allem hab ich ziemlich Bock auf Weihnachtsbäume und so ganz viel kitschiges Zeug mit Zimtgeruch.

Geschenke? Meh. Irgendwie nicht. Hab keine, brauch keine.
Wie sich das in den letzten Jahren so etabliert hat, such ich mir aus was ich so haben will (in diesem Jahr n paar CDs, die ich schon lange wollte) und wenn dann der 24. ist, tu ich überrascht. Ebenso meine Eltern bei mir. Und das ist alles okay so. Wir haben so unsere geschmacklichen Differenzen in der Familie und da wünscht man sich lieber selbst n paar Sachen, als am Ende irgendwas umzutauschen oder aus Höflichkeit im Schrank zu behalten.
Ist nur so, dass ich mir sowas dann auch einfach selber hätte kaufen können. Allgemein schenken wir uns Sachen also nurnoch aus Tradition heraus hab ich das Gefühl.

Das ist was Positives. Dadurch, dass sich jeder seinen Kram einigermaßen wünscht, auch wenn man ab und an noch improvisieren muss oder es einfach so tut, gibt es nurnoch halb so viele Überraschungen. Der Fokus liegt dann irgendwie weniger auf den Geschenken als es vielleicht in meiner Kindheit für mich noch der Fall war und Weihnachten wirkt mehr festlich und weniger kommerziell.

Übrigens wird mein Blog am 24. Dezember auch 2 Jahre alt, was ihn natürlich ziemlich fame macht.

Ansonsten bin ich grade mit Krankheit gesegnet, die letzte Nacht ihren Höhepunkt in Wachträumen gefunden hat. Ich bin so circa alle 2 Stunden aufgewacht, manchmal in dem Glauben, mein Bett wäre in Wirklichkeit nur ein riesiger Haufen aus Aktenordnern und Stapeln von Wahlzetteln, die in dieser Nacht ausgezählt werden würden. Sah mich aus dem Grund dann auch verpflichtet, mich jedes Mal wenn ich aufwache irgendwie anders hinzulegen, damit die Zettel auf denen ich zuvor lag ausgezählt werden konnten.

Mindestens 3 von den 6 Malen die ich heute Nacht aufgewacht bin hab ich das wirklich geglaubt. Und das obwohl ich zwischendrin auch mal aufgestanden bin um mir zum Beispiel was zu trinken zu holen. Ich war also ziemlich klar bei Bewusstsein. Ich konnte nur mein Bett nicht mehr so wirklich als solches identifizieren.
Außerdem ist es mir die letzten 2 Nächte in denen ich krank war unglaublich wichtig gewesen, wenn ich nachts im Bad gewesen bin unter keinen Umständen meinem eigenen Spiegelbild in die Augen zu sehen. Ich weiß nur noch nicht genau warum, aber es erschien mir irgendwie gefährlich.

Im Nachhinein garnicht so uncool. So oder ähnlich fühlt es sich dann möglicherweise an, wenn man unter Wahnvorstellungen leidet. Schön nur, dass ich da heute morgen wieder rausgekommen bin und mich auch irgendwie selbst dafür auslachen musste.
Zumindest für diese Wahlgeschichte. Spiegelbilder sind wirklich irgendwie gruselig. Vor allem Nachts.




Kommentare:

  1. Vielen Dank.♥
    Haha, ich bin auch ausschließlich ein Fan der Piercenadeln; alle andere, wie Impfnden und Co., brauche ich auch nicht unbedingt. :D Da sind mir Dolche, Schwerte etc. lieber - die sehen an den Wänden oder in Vitrinen ja noch stylisch aus. ;p
    Warum hast du dir die Spiderbites nicht stechen lassen? :p Wegen der Angst, irgendwo hängen zu bleiben oder..? Da muss man sich eigentlich keine großen Sorgen machen {aber ein wenig Vorsicht ist immer gut}.

    Ja, da bist du echt nicht allein. Hab' jetzt endlich meinen Arsch ein wenig hochbekommen und ein paar Dinge in Angriff genommen, wo ich sonst immer zu faul war und am Ende bin ich echt froh, mich aufgerafft zu haben. Man ist selbst wirklich das größte Hindernis.

    Kein Problem! Sehr gern sogar. :) Ich les' deine Sachen echt gern, daher wird schön gefollowed. :p :))

    Yuna.xo

    AntwortenLöschen
  2. hmm, soll nicht böse klingen, aber dein Traum hat mich grad übelst zum Lachen gebracht :D
    Gute Besserung jedenfalls!!
    Als Kind freut man sich schon monatelang auf Weihnachten, jetzt hab ich dazu gar keine Zeit, wegen Schule. Ich bin froh, wenn ich am 24. dann mal soetwas wie Vorfreude spüre xD
    Ich bekomm teils das geschenkt, was ich mir wünsche, und teils lass ich mich überraschen :) Ich denke, dass ist eine gute Mischung ;)

    AntwortenLöschen