Mittwoch, 13. Februar 2013

Zwangssozialisierung

Ich treff mich morgen mit n paar Leuten. Für mich Grund genug für n Blogpost, schon weil ich das seit ner gefühlten Ewigkeit nichtmehr gemacht hab. Und obwohl das für "normale Menschen" wahrscheinlich die Norm ist und ich absolut nichts zu befürchten hab bin ich deswegen n bisschen nervös. Nicht sehr, aber doch n bisschen.

Das Schöne ist ja, dass ich es nicht mal vor mir selbst begründen könnte, aber vielleicht passiert sowas ja aus Routine. So oder so musste ich mich n bisschen überwinden um keine erfundene Ausrede vorzuschieben, nur damit ich's doch noch absagen kann. Diesmal nicht.

Sozialisierungsmaßnahmen - von mir gegen mich verhängt. Weil ich endlich wieder einigermaßen normal über die Runden kommen soll, jetzt wo mein Leben seit langem mal wieder richtig gut läuft. Ich hab mein verdammtes Abi, die Sache ist also gelaufen und mit der Zeit werd ich das schon in meinen Kopf rein kriegen, weil alles immer besser wird. Zumindest so von der Lebensqualität. Und wieder öfter draußen sein ist nunmal eine der coolen Vorstellungen.

Jetzt hab ich nur vor n paar Tagen diese Mail erhalten. Von einem aus der alten Klasse bzw. aus dem Abschlussjahrgang. Den Leuten, von denen ich mich am letzten Tag verabschiedet und sie seitdem nie mehr wieder gesehen hab, was mich auf eine komische Weise jedes mal gefreut hat wenn ich dran denken musste.

Ich will nicht antworten. Ich hab keine Lust auf :"Und was machst du so, jetzt wo du aus der Schule bist ?". Ich hab die Schule hinter mich gebracht - fertig. Ich hab jahrelang drauf gewartet, ich hab alles mitgemacht und ich hab mich verdammt nochmal nie beschwert oder rumgeheult, aber jetzt, wo ich endlich draußen bin, hab ich meine Ruhe da nicht verdient ?

Ich will nicht antworten. Als ich damals erhobenen Hauptes und stolz, als hätte ich sonst was geleistet, da raus marschiert bin, nachdem ich einen, für mich, wirklich gelungenen Abgang hingelegt hatte, war das erste was ich gemacht habe diesen Post endlich abzuschicken. Und den hier später auch.

Das waren verdammt nochmal keine Scherze und ich fühl mich jetzt leicht beschissen. Ich meine nicht "beschissen" im Sinne von schlecht, sondern im Sinne von "jemanden bescheissen". Ich fühle mich betrogen.

Das Leben hat gesagt :"Hey Clyde, 13 Jahre Schule und erst dann kommst du da raus" und ich hab akzeptiert und die durchgezogen. Wie gesagt, ich hab nicht rumgeheult, ich wusste immer wie lange noch und am Ende war dann alles cool. Bis vor ein paar Tagen diese Mail kam.

Ich will nicht antworten. Ich will nicht wissen wie's euch geht. Ich wünsch euch wirklich alles Gute und dass ihr alle eure Ziele erreicht. Ich hoffe ihr findet eure Traumpartner, bekommt einen tollen Job und verdient jede Menge Kohle, aber bitte, lasst mich verdammt nochmal einfach in Ruhe.

Trotzdem weiß ich, dass ich in weniger als 48 Stunden geantwortet haben werde. Einfach damit niemand von denen denkt ich wäre arrogant geworden. Ich hab bestimmt einige schlechte Eigenschaften, aber ich glaube nicht, dass ich arrogant bin. Ich halte mich auch nicht für besser als diese Menschen, im besten Falle ist es sogar andersrum. Ich war mir nur immer so sicher die jetzt endlich ihr Ding machen zu lassen während ich zum ersten mal Meins durchzieh, weil mich "ihr Ding" nie wieder zu interessieren hat.

Warum ist mir aber nach wie vor wichtiger was die von mir denken, als was ich für mich selber will ?







Kommentare:

  1. Ich glaube deswegen mag ich Flughunde auch so! Weil sie wirklich was von Hunden haben :3

    Also ich kann dich ziemlich gut verstehen! Ich versuche auch mich selbst zu zwangsresozialisieren, deswegen habe ich mich Samstag mit einem Mädel getroffen. Hatte schon ewig keine Verabredung mehr und war auch sehr nervös. Bin halt ein ziemlicher Einzelgänger, auch schon in der Schule.
    Eigentlich sollte es dir wirklich egal sein was sie von dir denken und dein Ding durchziehen!

    AntwortenLöschen
  2. Ah wie recht du mit dem valentinstag hast xDDD Na ja... ich bin auch ein wenig neidisch xD Aber für mich ist dieser Tag einfach so'n scheiß tag an dem alle damit angeben, dass sie 'ne beziehung haben xD

    AntwortenLöschen
  3. Weißt du... eigentlich konnte ich mit sowas eine Zeit lang ziemlich gut umgehen und so weiter aber irgendwie hat's mich heute wieder voll getroffen und es ist einfach unerträglich gerade.

    AntwortenLöschen
  4. ... weil uns dieses Verhalten anerzogen wurde! Unbewußt und ohne böse Absicht unserer Eltern. Ich zB. bin gerne mit mir allein. Komme gut damit zurecht und leiste mir selbst wundervolle Gesellschaft^^ Brauch diesen ganzen Sozialenmädchenkram nicht, auch wenn viele dies nicht verstehen können. Ich mag mich, ich liebe meinen Mann und meine Familie, habe eine kleine handvoll guter Menschen in meinem Leben - was will ich dann bitte mit Geistern aus der Vergangenheit oder oberflächlichen Bekannten?! Ich mag deine Einstellung. Hast ne Leserin mehr. Tollen Restsonntag wünsche ich noch.

    Herzensgrüße,
    Jen

    AntwortenLöschen
  5. Aaaww wie lieb bist du den?! Danke! Aber so toll gekleidet bin ich doch gar nicht. Habe ja auch nicht wirklich viel Geld um mir ständig was neues kaufen zu können :D
    Hört sich wirklich an als wäre es nicht so einfach mit dir befreundet zu sein. Ich selbst kann es nicht haben wenn sich jemand kaum von sich aus meldet und man da hinterher rennen muss. Aber andererseits kann ich dich verstehen weil ich auch zwischendurch einfach mal meine Ruhe und Zeit alleine brauche. Ich bin irgendwann genervt wenn ich mit einer Person den ganzen Tag zusammen bin xD

    AntwortenLöschen