Freitag, 30. November 2012

Vorstadtmafia und wie man sie entfernt

...um mal eine reißerische Überschrift zu geben.

Ich glaube ja manchmal an mir ist ein kleiner BILD-"Journalist" verloren gegangen, so ungern ich einen solchen Job auch machen würde.
Das heißt, eigentlich garnicht mal so ungern. Manipulation an sich macht bestimmt Spaß, aber nur eben nicht zum falschen Zweck.
Wobei aber wahrscheinlich jeder alles tut wenn nur das Geld stimmt.

In letzter Zeit ist mir wieder öfter nach Revolution. Einfach Sachen umschmeißen die einen annerven. Politisch ist sowas sicherlich auch irgendwo machbar, aber meine Konflikte mit der Welt ergeben sich grundsätzlich eher auf sozialer Ebene.
Ob und wie man über Jahre, Jahrzehnte, vielleicht sogar über Jahrhunderte bestehende Verhaltens- und Denkweisen umkrempeln kann ist mir dabei garnicht so sicher. Ich will's trotzdem.

Blablabla, komm zu Punkt.

Also "Vorstadtmafia" :
Ich wohne in einem Ort dessen Name auf der Silbe "-dorf" endet. Der Ort selbst ist kaum 10 Minuten von der Innenstadt entfernt und deswegen bezeichne ich ihn für gewöhnlich eher als "Vorstadt", aber was das Denken hier betrifft, können wir wirklich mit jedem Kuhkaff da draußen mithalten.

Die Rede ist von Dorfmentalität.
Für mich eines dieser völlig unnötigen und heute immernoch viel zu häufig auftretenden sozialen Phänomene.
Vetternwirtschaft, Mitläufertum und mafiöse Strukturen im kleinen Stil.
Die Macht dabei liegt bei den alteingesessenen Gemeinschaftsmitgliedern.

Im sogenannten Dorf ist es so, dass besonders auf deren Meinung enormen Wert gelegt wird.
Die grauen Herren sitzen im Vorsitz von lokalen Fußball- und Schützenvereinen sowie der freiwilligen Feuerwehr und wer es sich mit einem von ihnen verscherzt, ist in der Gemeinschaft schon mal ganz schnell unten durch.

Wenn du zu sehr auffällst oder dich völlig aus der Dorfgemeinschaft raushälst, bist du komisch, wer komisch ist über den wird geredet und das im seltensten Fall positiv.
Gut dagegen stehen die Mitglieder der "prominenteren" Familien. Zwar kennt ja sowieso jeder jeden, aber diese kennt man eben noch viel besser, weil sie entweder kleinere politische Ämter inne haben, diversen Vereinen vorsitzen, die Ortskneipe leiten oder einfach nur am längsten hier wohnen.

Vorzeigbare Kinder sind ein Bonus, möglichst mit einer angestrebten Zukunft in der Gemeinschaft ganz nach dem Vorbild der Eltern, regelmäßiger Präsenz auf Dorffesten und einer Stammtischmentalität.
Normal müssen sie sein, sonst wird wieder geredet.
Hier gilt Einheitslook : Weiß-Hellblaues Kurzarmhemd, ein Knopf zu weit geöffnet mit irgendeiner Kette. Dazu Millimeterschnitt und Haargel.
Die Mädchen platinblond oder rotbraun. Der überdurchschnittliche Gebrauch von Schminke ist positiv zu beurteilen.
Kurze Haare, Sidecuts oder ähnliches wären hier ein Kapitalverbrechen und ein gewisser Ausschnitt ist natürlich Pflicht.

Man festigt bestehende Strukturen druch regelmäßige Vetternwirtschaftsschleimerei. Wer Essen geht, geht grundsätzlich ins Stammlokal und es ist nicht ungewöhnlich, wenn Leute im teureren Laden einkaufen gehen, solange dieser nur einem eingesessenen Dorfbewohner gehört. Neue Etablissements mit Wurzeln von Außerhalb halten sich ohnehin selten länger als ein halbes Jahr.

Das erstaunliche ist, dass mir das, so lange ich hier auch schon wohne, erst vor einigen Jahren im eigenen Ort bewusst geworden ist, war ich doch eigentlich ständig damit konfrontiert.
Auslöser war eine Situation in der meine Großeltern den deutlich teureren Service eines Ortsbekannten Dienstleisters der preisgrünstigeren Alternative von Außerhalb vorzogen, um die Gemeinschaft nicht gegen sich aufzubringen. Die haben also für eine größere Sache einfach mal viel mehr bezahlt als eigentlich nötig, nur um nicht in irgendjemandes Missgunst zu fallen und ich mache ihnen dabei keinen all zu großen Vorwurf, sondern eher dem System, dass sie zu sowas zwingt.

Wie also entfernt man sie, die Kleinstadt-Cosa-Nostra ?









...um mal (wieder) einen reißerischen Artikel zu geben.



Kommentare:

  1. Falls dich mein Blog und meine Bilder noch interessieren, folg bitte meinem neuen, mein alter spinnt total und lässt mich keine fotos mehr hochladen. :c

    AntwortenLöschen