Mittwoch, 1. Februar 2012

My favourite nightmare

Das ganze ist schon ein paar Jahre her. Ich hab's vermutlich 2009 oder 2010 geträumt. Ist aber einfach einer dieser Träume die ich einfach nicht vergessen kann (:

Das ganze begann mit einem Besuch bei meinen Großeltern. Meine Familie (Vater, Mutter, Schwester) und ich fuhren raus in den Wald. Auf einer ansonsten eher einsamen Lichtung stand die Villa meiner Großeltern. Sie war für eine Villa eher schmal, aber dafür sehr hoch gebaut und farblich war sie in einem unauffälligen Khakiton gehalten. Außerdem bestand sie (zumindest kam es mir so vor), bis auf die Dächer komplett aus Holz. Besonders auffällig war der große Turm, der aus der rechten Gebäudehälfte ragte.
Als wir also so aus dem Auto ausstiegen sah ich mir das Haus an. Das ganze machte schon ziemlich Eindruck, aber leider kam ich garnicht auf die Idee mal zu hinterfragen seit wann meine Großeltern denn eine derart fette Villa ihr Eigen nennen konnten.
Wir gingen also Richtung Eingang und ich sah nach oben, als mir plötzlich ein grün-graues, faltiges Gesicht aus dem obersten Fenster des Turmes entgegenblickte. Es hatte stechend gelbe Augen und schien nicht unbedingt freundlich gesinnt zu sein.
Nach dem ersten Schock sah ich nochmal hin. Es war weg. Ich hatte zu dem Zeitpunkt keine Ahnung ob ich mir das ganze nur eingebildet hatte, beschloss aber, das entsprechende Zimmer während des Besuchs zu meiden.
So weit so gut. Glückspilz wie ich bin, hatte man mir aber genau diesen Raum als Schlafzimmer zugeteilt. Ich wusste nicht genau wie ich weiter vorgehen würde, hatte aber noch etwas Zeit für Überlegungen, da es erst einmal Kuchen geben sollte. Der fiel aber flach, als uns in der Küche plötzlich ein Geist aus einem Gemälde angriff. Glücklicherweise sind Sis und Ich stolze Supernatural-Fans. Wir haben uns also das Salz gegriffen und die Viecher damit beworfen. Hab ich erwähnt, dass es immer mehr wurden ?
Wir beschlossen dann uns aufzuteilen und das komplette Haus zu säubern. Ich kämpfte mich dabei natürlich in den Hauptturm vor. Dort wo eigentlich das Zimmer mit dem grünen Viech gewesen wäre, war aber plötzlich eine riesige betonierte Ebene unter freiem Himmel. Ich fand mich also auf dem Dach der Villa wieder, auf dem viele kleine Gebäude standen. Die waren aber alle aus Legosteinen aufgebaut und zusätzlich liefen da jede Menge Touristen rum. Meine Aufgabe war es, das Dach, welches der Geisterherd war, unschädlich zu machen. Also schnappte ich mir eine Art Schläger und riss ein Legohäuschen nach dem Anderen nieder.
Dummerweise waren da dann aber auch noch meine Mitschüler, welche das Dach für das Legoland hielten und gerade einen Klassenausflug machten. Die hielten mich für völlig bescheuert und wollten die Sache stoppen.
Allerdings hatte ich immernoch den Schläger und sie nicht.
Ich prügelte mich also durch die Menge meiner angreifenden Mitschüler nur um plötzlich völlig K.O. in meinem Bett zu enden.
Ob ich "das Böse besiegt" hab', hab' ich leider nie erfahren. :/

Kommentare:

  1. Öhm.
    Interessant :D
    wenn ich das mal so sagen darf
    Du hast eine Blühende Phantasie :O ^^

    AntwortenLöschen
  2. Wahnsinn. Endlich ein Gleichgesinnter! Ich träume auch immerzu so nen Zeugs :-)
    Aber dein Traum hier ist der absoluter Renner (Neid!) ;-)
    Schönen Blog hast du hier...und mach dir nichts draus: Träume sind ein Produkt deiner Fantasie und Kreativität gepaart mit allgemeinen Alltagsdingen wie z.B. coole Serien und Filme ;-)
    Liebe Grüße von mir: Orestes

    AntwortenLöschen