Dienstag, 31. Januar 2012

The artist speaks

Hey !
Schön, dass du auf meinem Blog gelandet bist ! Vielleicht ja sogar freiwillig, aber wenn nicht ist das auch okay. Ich nehme was ich kriegen kann.

Mittlerweile sollte dir das neue Design aufgefallen sein. Falls nicht bist du entweder blind, hast eine Aufmerksamkeitsschwäche oder bist einfach zum ersten mal hier. Sollte letzteres zutreffen : Hi! (:

Warum also neues Design und neuer Titel ?
Ich träume sehr viel.
STOP.
Was zum Teufel hat das mit meinem Blog zu tun ?
Also wie gesagt : Ich träume sehr viel. Weil ich schon seit längerer Zeit über das Aufschreiben meiner Träume nachdenke, hab ich mich jetzt entschlossen, dass in Form eines Blogs zu tun. Der alte Name "Imaginäre Flamingos" (übrigens ein direktes Zitat aus meinem allerersten Blog "Rest In Pieces", welcher bei einem Billig-Anbieter im Jahr 2009 entstand.) schien mir dafür sehr passend. So brauchte ich also einen neuen Namen für diesen Blog und auch ein neues Design.

Kurz gesagt : Auf Imaginäre Flamingos werde ich in Zukunft posten was ich so geträumt habe. Das ist nämlich oft ziemlich kranker Scheiß.
Und hier auf The Second Bullet kommt alles aus meinem Leben (und diverse Gedanken) rein.

"The Second Bullet" ist im Übrigen auch ein Insider von mir. Das muss also nicht weiter Sinn ergeben.
Trotzdem Danke an alle.*



*Alle außer dir Sandra F. Wade, 1704 Grove Street, Selden, New York 11784. Du weißt was du getan hast.

Mittwoch, 25. Januar 2012

Es ist wohl ein Generationenkonflikt...

...meine Generation gegen mich.

Da ist diese Künstlerin.
Lady Gaga.
Sie trägt ein Fleischkleid und verkleidet sich als Kerl.
Ihr liebt sie und ich frage euch warum.
"Weil sie so individuell ist.", "Weil sie sich was traut.", "Weil sie provoziert.".

Und da ist dieser Junge.
Ich.
Den ihr, würde er mit grünen Haaren in die Schule kommen, hinter seinem Rücken zerfetzten würdet.
Ihr würdet lästern und kichern. Ihr würdet fragen, was er doch für ein Spinner ist.
Weil er individuell ist. Weil er sich was traut. Weil er provoziert.
Aber er hat einen entscheidenden Fehler gemacht : Er ist kein Popstar.

Seid ihr wirklich so blind ?

Sonntag, 22. Januar 2012

TickTickBoom!

...und eigentlich hatte ich diese Idee schon heute Morgen.

Ich brauche eine Uhr. Aber nicht irgendeine.
Ich spreche von einem Exemplar mit einem penetrant nervtötenden Ticken.

tick - tick - Tick - Tick - TICK - TICK
Schon mal in einem Raum mit so'm Ding gepennt ?

Aber das hab ich auch garnicht vor.
Ich glaube nur es würde mich daran erinnern, dass jede Sekunde Zeit verstreicht.
Wirklich -  jede - verdammte - Sekunde - !
Und ich kann das nicht aufhalten.

Machen wir uns nichts vor.
Meine Tage sind gezählt. Deine vermutlich auch, nichts für ungut.
Und ich ?
- bin unproduktiv.
Ich bin einfach schrecklich unproduktiv.

Vielleicht würde mich eine tickende Uhr motivieren.

Freitag, 20. Januar 2012

Eher halb als ganz, aber definitiv nicht nicht

Ich mag keine Experten.

Die wissen zu viel.
Die Mafia macht das schon richtig : Betonschuhe und Schwimmflügel, des Zynismus wegen.
Nein ernsthaft. Hast du schon mal mit irgendwas angefangen ?
Ja, hast du. Jeder hat das.
Also folgendes... Warum zum Teufel darf man nicht keine Ahnung haben nur weil man etwas mag ?
Sobald man nicht 100% in der Materie steckt kommt einer von ihnen daher. Schmierig, selbstverliebt und bereit dich für deine Fehler niederzustrecken - Der Experte.
Mit einem fetten Grinsen, korrigiert er, verbessert er, fügt er sein Fachwissen hinzu. Vielleicht erfindet er auch ein bischen. Aber das weißt du ja nicht.
Bist ja nur'n Anfänger.

Mittwoch, 18. Januar 2012

Die Kommunikation mit dem ES

Okay, also es gibt da das Ich, das Über-Ich und das Es. Das Über-Ich ist so etwas wie dein Gewissen. Also der kleine Engel auf deiner linken Schulter. Es versucht dich davon zu überzeugen das zu tun was deinen persönlichen, wie auch den gesellschaftlichen Konventionen entspricht.
Das Es dagegen ist der kleine Teufel rechts von deinem Kopf. Es verkörpert deine Triebe. Steht also für Dinge wie Faulheit und Egoismus ein. Alles was dazu führt, dass wir voll und ganz glücklich sind - naja mehr oder weniger.
Das Ich bist irgendwie du. Es trifft schließlich die Entscheidung was gemacht wird. Ob du dich also dafür entscheidest deine Hausaufgaben zu machen oder lieber mit deinen Freunden ins Kino gehst.
Klar soweit ?

In letzter Zeit hab ich immer wieder so eine Art inneres Streitgespräch. Ich bin mir nicht mal sicher ob das nicht vielleicht schon an Shizophrenie grenzt.
Das ganze beginnt simpel. Ich liege morgens im Bett und das Über-Ich sagt : "Aufsteh'n Penner!"
Das Es dagegen zwinkert mir zu, legt sanft seine Hand auf meine Schulter und flüstert : "Hey, lass dir Zeit. Ein paar Minuten wirst du schon noch rausschlagen können !"
Und ich vertraue ihm blind, während ich mich selbst innerlich beschimpfe. Das geht den ganzen Morgen so. Ich muss dazu sagen, dass ich sowieso ein Nachtmensch bin. Morgens bin ich echt zu nichts zu gebrauchen. Das Es ist also König, während ich mich in Gedanken immer weiter beleidige. Ich kann nicht anders. Ich weiß ja wie beschissen das ist. Mein Körper hört nur einfach nicht auf.
Am Ende bin ich dann wieder zu spät. Während ich zum Bus rennen muss murmel ich leise Beleidigungen vor mich hin. Kein Tourette.
Ich meine mich damit.
Ich Arschloch.

Dienstag, 17. Januar 2012

Kontakt

Hat dir schonmal jemand gesagt, dass du ihn gerade zum letzten mal in deinem Leben siehst ?
Ist mir passiert. Kaum ein paar Tage her.

Und allein der Gedanke ist komisch. Zumindest für mich.
Du siehst da jemanden vor dir, kannst dir aber sicher sein, dass es das letzte mal ist.
Was wirst du also tun ?
Ihn dir einprägen ?
Oder auf eine Erinnerung die dir nie wieder etwas bringen wird verzichten ?

Ich für meinen Teil hab mich für den ersten Weg entschieden. Schon weil ich ohne ihn nie zu diesem Gedanken gekommen wär', der mich seitdem einfach nicht mehr loslässt.

Vielleicht kennst du diese Situation : Du gehst durch die Straßen und siehst dich ein wenig um. Ich weiß nicht ob du das tust, aber ich zumindest tu das relativ oft. Meine Umwelt reizt mich. Und plötzlich fällt dir diese Person ins Auge die so wahnsinnig interessant wirkt (es muss garkeine Person des anderen Geschlechts oder, falls du homosexuell bist, des gleichen Geschlechts sein. Bloß jemand der auf dich irgendwie besonders wirkt). Natürlich kämst du gerne mit ihr ins Gespräch, aber ihr seid fremd. Sie läuft einfach weiter, bleibt sitzen oder tut halt weiterhin was sie gerade tut.
Wenn du jetzt weitergehst ist sie weg. Kein Ding oder ? Passiert halt ständig.
Nur seit einiger Zeit muss ich dann daran denken, dass es möglicherweise die einzige Chance gewesen sein könnte diese Person kennen zu lernen. Vielleicht ist sie so interessant wie sie wirkt. Vielleicht entgeht man auch nur einer weiteren unnötigen Bekanntschaft.
Fakt ist : Man sieht die Person möglicherweise nie wieder. Jeder der da draußen rumläuft hat 'ne gewisse Lebenszeit hinter sich. Heißt : Erinnerungen, Träume, Hoffnungen und der ganze Kram. Jeder hat bestimmt die eine oder andere Geschichte. Und vielleicht ist ja gestern dein Seelenverwandter an dir vorbeigelaufen. Oder meiner an mir. Wir werdens nie erfahren.

Mad world.

Samstag, 14. Januar 2012

Klebstoff schnüffeln

Provokante Überschrift ?

- Keine Ahnung -

Zumindest der Eyecatcher für einen Beitrag der aus reiner Motivation entsteht! Ich weiß ja nicht ob du bloggst, aber solltest du das tun, dann kennst du das ja vielleicht. Du fängst an etwas zu schreiben nur weil du etwas schreiben willst, weißt aber garnicht worüber du gerade schreibst. Deine Finger dagegen tippen und tippen und auf einmal blickst du auf etwas was ungefähr aussieht wie dieser Post hier...

Viel zu lange hab ich mir überlegt wie man einen Blog startet und jetzt schreibe ich einfach irgendwas. Ich bin ja eigentlich auch ein Fan von Improvisation ! Trotzdem hatte ich schon bestimmt vier Beiträge in diesen Blog geschrieben und dann auch wieder gelöscht. Jedes mal mit dem Hintergedanken der Blog müsste irgendwie perfekt sein und auch dementsprechend beginnen. Aber eigentlich muss er ja nur authentisch sein. Schätze mal das ist er jetzt.
Außerdem frag' ich mich jetzt ob dieser ganze "Erster Post"-Prozess jetzt nicht auch noch viel mehr über mich aussagt als ich es selber hätte tun können.

Hoffen wir's. :)